Gottesdienst

Sonntag, 20.06.21, 10 Uhr und 11 Uhr
Kurzgottesdienste zum 3. Sonntag nach Trinitatis

Jubelkonfirmation
Pfarrerin Sternke-Menne

 

Sonntag, 27.06.21, 10 Uhr
Kurzgottesdienst zum 4. Sonntag nach Trinitatis
Pfarrerin Sternke-Menne

Sonntag, 27.06.21, Kigo on Tour
Kigo-Team

 

Sommerpredigtreihe "What a feeling - Große Gefühle"
Kurzgottesdienste

 

Sonntag, 04.07.21, 10 Uhr
"Liebe ist die Antwort ..."
Diakon Gnanko

 

Sonntag, 11.07.21, 10 Uhr
"Begierde und Verlangen"
Pfarrerin Sternke-Menne

 

Sonntag, 18.07.21, 10 Uhr
"Liebe und Meer"
Prädikant Müller

 

Sonntag, 01.08.21, 10 Uhr
"Die Leichtigkeit des Seins"
Pfarrerin Schreiber

 

Sonntag, 08.08.21, 10 Uhr
"Angst"
Pfarrerin Sternke-Menne

 

Sonntag, 15.08.21, 10 Uhr"
Scham - Schäm dich (nicht)"
Pfarrerin Sperlinger-Rachilin

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Brackel, Kirche am Hellweg, Brackeler Hellweg 140, 44309 Dortmund

 

Schutzkonzept für die Durchführung von Offener Kirche während des dritten Lockdowns 

 

Prämisse

Das Presbyterium ist sich in der Zeit der Gefährdung der Corona-Pandemie seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens und der „Nächsten“ bewusst. Ziel aller im Folgenden beschriebenen Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit eine offene Kirche nicht zu einem Infektionsherd wird. Die offene Kirche soll es Menschen ermöglichen zur Ruhe zu kommen, in der Stille zu sitzen und zu beten.

 

Bekanntgabe der Termine der Offenen Kirche

Die Öffnungszeiten der Offenen Kirche werden auf der Homepage der Gemeinde, den Schaukästen und per Aushang an der Kirchentür veröffentlicht.

 

Teilnahmebedingungen

Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

 

Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Kirchraum untersagt. Ein Mindestabstand von mindestens 2 Metern ist einzuhalten. Die Bestuhlung in der Kirche ermöglicht dies auch beim Ein- und Austreten.

Personen, die aus einem Haushalt kommen, können miteinander in der Kirche sein.

 

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist erforderlich. Für Personen, die keinen Mund-Nase-Schutz dabei haben, werden Mund-Nase-Schutze vorgehalten.

 

Die Besucherinnen und Besucher werden an der Kirchentür durch eine/einen Hygienebeauftragte/n (diese/r trägt eine FFP2-Maske) empfangen, desinfizieren sich durch bereitstehende Desinfektionsspender die Hände. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich mit ihren Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste einzutragen. Desinfizierte Stifte werden dafür bereit gehalten. Die benutzten Stifte werden nach dem Eintragen in eine dafür vorgesehene Box geworfen, sodass sie von der/dem Hygienebeauftragte/n desinfiziert werden können. Die Daten werden für eine mögliche Rückverfolgung vier Wochen verschlossen aufbewahrt und dann vernichtet. Der Datenschutz ist gewährleistet.

 

Danach können die Besucherinnen und Besucher den Kirchraum betreten. Es stehen insgesamt 20 Stühle bereit in einer Doppel- und Einzelbestuhlung.[1]

Vor der Kirche sind Abstandsmarkierungen angebracht, sodass evtl. Wartende die Abstandsregeln einhalten können.

 

Es können sich insgesamt 20 Personen gleichzeitig in der Kirche aufhalten. Die Besucherinnen und Besucher werden durch den/die Hygienebeauftragte/n gebeten, sich in der Kirche einen Platz zu suchen ohne Kontaktaufnahme zu anderen. Der/die Hygienebeauftragte achtet auf die Personen im Kirchraum und greift bei Zuwiderhandlung ggf. ein.

 

Die Besucherinnen und Besucher verlassen den Kirchraum durch den zweiten seitlichen Ausgang zum Hellweg hin.[2] Auch hier steht noch einmal Desinfektionsmittel zur Handhygiene bereit.

 

 

Raumhygiene

 

Die Stühle werden zwischendurch von der/dem Hygienebeauftragte/n nach Benutzung mit Flächendesinfektionsmittel desinfiziert. Die Haupttür zum Eingang steht die ganze Zeit auf.

 

Der Türgriff zur Ausgangstür wird alle halbe Stunde mit Flächendesinfektionsmittel desinfiziert.

 

Die Fenster im Kirchraum werden während der Offenen Kirche geöffnet, um ein Querlüften zu ermöglichen. So ist der Kirchraum ausreichend belüftet. Die Heizung läuft nur in der Grundeinstellung, es erfolgt kein Heizbetrieb während der Offenen Kirche.

 

 

Anwesende Personen

 

Der Personaleinsatz zur Offenen Kirche wird so gering wie möglich gehalten. Es sind jedoch immer Pfarrer*innen vor Ort und evtl. noch eine weitere Person.

 

Die Verantwortlichen halten die Abstands- und Hygieneregeln ein und tragen während der gesamten Zeit eine FFP2-Maske.

 


Ev. Kirche Brackel