Gottesdienst

Gottesdienste November

Sonntag, 29.11.2020                        

11.00 Uhr                                                 Pfarrerin Sternke-Menne                                   

1. Advent

 

Gottesdienste Dezember

Sonntag, 06.12.2020                                 Pfarrerin Auras-Reifen

10.00 Uhr

2. Advent

 

11.30 Uhr      KiGo-Team

Kindergottesdienst

 

Sonntag, 13.12.2020                                 Pfarrerin Schreiber

10.00 Uhr

3. Advent

 

Sonntag, 20.12.2020                                 Pfarrerin Sperlinger-Rachilin

10.00 Uhr

4. Advent

 

Donnerstag, 24.12.2020                            Pfarrerin Schreiber

Heiligabend

18.00 Uhr Gottesdienst

Anmeldung erforderlich

 

 

Freitag, 25.12.2020                                  Pfarrerin Sternke-Menne  

1. Weihnachtsfeiertag

10.00 Uhr Festgottesdienst

Anmeldung erforderlich

 

Donnerstag, 31.12.2020

18.00 Uhr

Gottesdienst zum Altjahresabend

 

Sonntag, 03.01.2021

10.00 Uhr 

Teilnahmebedingungen für die Gottesdienste

Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Kirchraum untersagt. Ein Mindestabstand von 2 Meter zum Sitznachbarn ist einzuhalten. Personen, die aus einem Haushalt kommen, können nebeneinander sitzen. Die sich anschließenden Sitznachbarn sitzen versetzt in entsprechendem Abstand.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist erforderlich. Dieser wird während des gesamten Gottesdienstes nicht abgelegt.

Das Gemeindesingen unterbleibt, solange der Corona-Inzidenzwert über 35 liegt. Wenn der Inzidenzwert mehrere Tage unter 35 liegt, ist es möglich, dass zwei Gemeindelieder mit Mund-Nase-Schutz gesungen werden; Chorgesang und Bläserchor ist z. Zt. weiterhin nicht möglich. Es können jedoch auf der Empore in entsprechendem Abstand drei Personen zusammen mit dem Organisten als Solovortrag musizieren. Wenn die Personen nicht aus einem Hausstand kommen, ist auf die entsprechenden Abstände zueinander zu achten und auch auf die notwendigen Abstände zur Emporenbrüstung.

 

Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird weiterhin die Teilnahme am Gottesdienst nicht empfohlen. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) oder auf Hausandachten auszuweichen.

 

Teilnehmenden-Obergrenze

Die Zahl der Plätze pro Gottesdienst ist begrenzt. In der Kirche am Hellweg sind normalerweise 250 Sitzplätze auf Einzelstühlen verfügbar. Die aktuelle Sitzplatzkapazität in der Kirche beträgt 70 Stühle, die durchnummeriert werden und es so ermöglichen, je nach Pandemielage, die Teilnehmendenzahl an die jeweiligen Gegebenheiten der geltenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW und den Vorgaben der Ev. Kirche von Westfalen anzupassen. Die Plätze werden mit Nummern nach Eintreffen in der Kirche vergeben, die persönlichen Daten notiert und der Sitzplatz der Personen auf dem Sitzplan verzeichnet.

Ist die Sitzplatzkapazität erschöpft, kann kein Einlass mehr gewährt werden. 


Abstandswahrung

Vor der Kirchentür und im gesamten Kirchraum gilt das Abstandsgebot. Der Sitz- und Stehabstand zwischen Personen (ausgenommen der gleiche Hausstand) in jede Richtung beträgt 2 Meter.

Das Betreten und Verlassen der Kirche wird geordnet organisiert. Es ist sichergestellt, dass der Abstand auch bei Ein- und Ausgang durch eine Einbahnstraßenregelung gewahrt bleibt: In der Kirche am Hellweg erfolgt der Zugang weiterhin durch das Hauptportal im Westen (hier sind auch die stehenden Desinfektionsspender), der Ausgang für die im hinteren Bereich sitzenden Personen durch die erste Seitentür im Süden zum Hellweg, für die im vorderen Bereich sitzenden Personen durch die zweite Seitentür (Tympanontür) im Süden zum Hellweg unter der Wahrung der Abstandsregeln.

Die Orgelempore wird weiterhin von Gottesdienstbesuchern nicht genutzt.

 

Hygiene

Die allgemeinen Hygieneregeln sind auch im Gottesdienst einzuhalten. Desinfektion steht bereit, Mund-Nase-Masken werden weiterhin vorgehalten.

Die Gottesdienste werden möglichst kurz gehalten, damit die Besucherinnen und Besucher sich nicht allzu lange im Kirchraum aufhalten.

Die Fenster, die im Kirchraum geöffnet werden können, werden geöffnet.

Die Feier des Abendmahls wird wegen des damit verbundenen Infektionsrisikos weiterhin bis auf weiteres ausgesetzt.

Kollekten werden weiterhin nur an den Ausgängen eingesammelt und mit Einmal-Handschuhen gezählt.

Die vom Presbyterium dafür zu ernennenden Personen überwachen die Einhaltung der Regeln. Bei Nichtbeachtung machen sie vom Hausrecht Gebrauch.

 

Wir freuen uns über jede Besucherin und jeden Besucher.

Ihr Presbyterium

der Ev. Kirchengemeinde Brackel

Ev. Kirche Brackel